Ampeltische




Die Intervention verändert die Uniform der Stadt. Es ist wichtig in den öffentlichen Raum einzugreifen und die Straßen der Stadt mit Charme und Freude zu besudeln. Den Passanten soll etwas Schönes, etwas Lustiges geboten werden, das ihren Alltag bereichert. Es wird angeregt, den Stadtraum nicht als vorgefertigten Ort wahrzunehmen, sondern ihn aktiv mitzugestalten. Mit den Ampeltischen werden Orte/Unorte in den Mittelpunkt gestellt , die eher als Durchgangsorte funktionieren; an denen man höchstens mal warten muß. Diese Orte des gezwungenen Verweilens werden in solche der Kommunikation verwandelt, an denen man mit Rotphasenbekanntschaften eine gesellige Runde gründen kann. Die Tische sind in ihrer Form und Position an der Fußgängerampel so gestaltet, dass sie die Stadt bei ihrem täglichen Treiben nicht behindert.

In Zusammenarbeit mit Thomas Ackermann

Förderpreis des Freundeskreis der HfbK


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Intervention changes the uniformity of the city. It is important to interfere in the public space and sprinkle some charm and joy onto the streets. There should be something nice, something funny offered to the people passing by, something to enrich their daily life. Rather than to take the urban space as a completed environment, people should participate in actively shaping it.
With these traffic light tables non-places are put into the spotlight, that have only worked as a transit space so far; a place where one maybe just had to wait for a while. These places of forced stopping are now transformed into communication areas, where one can have an enjoyable chat with his red-light-acquaintances. The table´s shape and the positioning on the traffic lights ensure not to disturb the citys daily hustle and bustle.

in collaboration with Thomas Ackermann

award of the Freundeskreis der HfbK

Verdaustig / Verdaustig nachschlag / urbanshit